Wabenplatten

Papierwaben

Papierwaben

Warum sollen wir die Natur nicht dort kopieren, wo sie perfekt ist?

Besondere Konstruktionsformen, wie zum Beispiel die Bienenwaben, verfügen bei relativ geringem Gewicht über eine unerwartet hohe, mechanische Stabilität.
Wir haben uns die Natur zum Vorbild genommen und bieten eine, seit vielen Jahren in der Türen- und Möbelindustrie, bewährte Qualität von Sechseckwaben, sowie die daraus gefertigten Wabenplatten mit verschiedenen Deckschichten aus Papier für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke an.

Das Grundprinzip von HONEYCOMB (Honigwabe) - Waben.

Die großen Hohlräume im Wabenkern bzw. die nur gering gewählte Wandstärke, ergeben eine enorme Materialeinsparung gegenüber Vollmaterial und sind daher deutlich günstiger in der Herstellung und leichter im Handling.

Die Gewichtseinsparung ist enorm, was wiederum Einsparungen bei den Transportkosten garantiert (Luftfracht) und nicht zuletzt das Handling sehr vereinfacht (Beispiel: eine Europalette aus Holz wiegt ca. 23-25 kg (in nassem Zustand bis zu 35 kg), eine Palette aus Wabenmaterial bei 500 kg Tragkraft wiegt ca. 4-6 kg).

Bei der beidseitig abgedeckten Papierwabenplatte wird genau dort Material eingespart (Wabenhohlraum), wo es am sinnvollsten ist, nämlich im Kernbereich, wo kein nennenswerter Beitrag zur Biegesteifigkeit geleistet wird. Die Decklagen (Liner) versteifen den Wabenkern und umgekehrt.

Unsere Kunden für Papierwabenplatten und die daraus gefertigten Produkte wie Paletten, Zwischenlagen, Abdeckplatten, Kantenschutz, etc. sind in nahezu allen Industriezweigen wie Automotive, Möbel, Chemie, Elektronik, Glas, Metall, Papier und Textil, zu finden. 

Herstellung der Papierwaben